Ferstl & Perz

Written by admin on . Posted in Ferstl & Perz

Der Ferstl & Perz Verlag wurde 2012 gegründet und präsentierte im Frühjahr 2013 sein erstes Halbjahresprogramm aus zwei Titeln (Peter Apfl: Der fünfte Beatle war Homer. Vom Klassischen im Gegenkulturellen; Johann Elias Schlegel: Vergleichung Shakespears und Andreas Gryphs & Gedanken zur Aufnahme des dänischen Theaters).

Der Verlag publiziert Bücher aus dem Bereich der Vergleichenden Literaturwissenschaft und solche mit Österreich-Bezug, sowie Veröffentlichungen aus dem Bereich der Geistes- und Kulturwissenschaften, mit besonderem Fokus auf Literatur, Narrative Medicine, Populärkultur, Philosophie & Kommunikation.

2017 sind fünf Titel erschienen: Klaus Ganglbauer: Logik des Signifikanten, Martin Tschiggerl (Hg.): Medienkulturen des Sports, Martin Tschiggerl und Thomas Walach (Hg.): Brennpunkte. Interviews zu Lebenswelten von Kindern in Wien, Kurt Walter Zeidler: Grundriss der transzendentalen Logik (Dritte, ergänzte Auflage), sowie Christian Krijnen und Kurt Walter Zeidler (Hg.): Reflexion und konkrete Subjektivität. Beiträge zum 100. Geburtstag von Hans Wagner (1917–2000).

Trackback from your site.

admin

This information box about the author only appears if the author has biographical information. Otherwise there is not author box shown. Follow YOOtheme on Twitter or read the blog.